file:current:title

Jugendvorstand fragt Skater – Fragebogenaktion ab dem 15. Mai

Wollen wissen, ob und wie die Skateranlage beim JUZ genutzt wird (von links): Laura Abels, Nicola Baca, Stadtjugendpfleger Dietmar Nee, Jaro Middendorf und Mika Krüger.

Mit einer besonderen Fragebogenaktion möchte der Jugendvorstand die Papenburger Skater nach ihrer Meinung fragen. „Wir möchten mit dieser Aktion herausfinden, ob die Skateranlage beim Jugendzentrum noch zeitgemäß ist und regelmäßig genutzt wird“, so Nicola Baca von der Arbeitsgruppe Skateranlage.

„Alle Angaben, die in dem Fragebogen aufkommen, sind natürlich freiwillig, anonym und werden vertraulich behandelt“, verspricht Stadtjugendpfleger Dietmar Nee.  „Das Ergebnis des Fragebogens möchten wir gerne im Jugendausschuss der Stadt Papenburg vorstellen und vielleicht auch schon erste Handlungsmöglichkeiten aufzeigen“, ergänzt Jaro Middendorf vom Jugendvorstand.

Ab Montag, dem 15. Mai besteht die Möglichkeit, an der Abstimmung teilzunehmen. Auf der Homepage des Jugendzentrums ist der Fragebogen unter www.juz-papenburg.de bis zum 15. Juni zu finden. Rückfragen beantwortet Stadtjugendpfleger Dietmar Nee unter 04961-82241.