file:current:title

Ausstellungen auf Gut Altenkamp 2020

Das Ausstellungszentrum Gut Altenkamp öffnet wieder ab Sonntag, den 17. Mai 2020.

Die Sicherheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiter*innen hat für uns höchste Priorität. Deshalb wird die Anzahl der Besucher*innen, die sich gleichzeitig im Ausstellungszentrum Gut Altenkamp aufhalten, in der nächsten Zeit auf zwölf Personen begrenzt. Die Öffnungszeiten bleiben die gewohnten. Das Veranstaltungsprogramm aus Führungen, Lesungen, Konzerten usw. bleibt bis auf weiteres erst einmal ausgesetzt.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch! Bitte beachten Sie dabei die bekannten Hygieneregeln - wie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung - und halten Sie auch in den Ausstellungsräumen mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Personen.

Wir werden die Bedingungen im Ausstellungszentrum Gut Altenkamp an die Entwicklungen der Situation immer wieder anpassen, um Ihnen den bestmöglichen Besuch bei uns zu ermöglichen.

 

Im Jahr 2020 wird das Gut Altenkamp zwei hochwertige Kunstausstellungen zeigen:

 

18. Mai - 21. Juni 2020:
„Der Landschaft auf der Spur“

Anlässlich Puck Steinbrechers (*1950 in Bad Zwischenahn) siebzigsten Geburtstags zeigt das Ausstellungszentrum Gut Altenkamp die Ausstellung „Der Landschaft auf der Spur“. Steinbrecher, einer der renommiertesten Künstler des norddeutschen Raums, nimmt die Besucher mit auf einen Streifzug durch sein künstlerisches Schaffen der letzten zwanzig Jahre.

Seit 1975 ist Steinbrecher als freischaffender Künstler tätig und fängt in seinen klein- und großformatigen Acryl-Gemälden die Weite der norddeutschen Landschaft ein. „Nach wie vor bin ich Landschaftsmaler. Von der Landschaft ausgehend komme ich zu immer abstrakteren Bildfindungen“, so beschreibt der Künstler sein Gesamtwerk. Mit breitem Pinsel und einer expressiven, abstrahierten Malweise widmet sich Steinbrecher den Themen Wasser, Land und Himmel. So entstehen Werke, die ausgedehnte Himmelsräume und rhythmische Spiegelungen voller Atmosphäre und Stimmung zeigen. In seinen jüngsten Werken führt Steinbrecher die Reduktion auf das Wesentliche seiner dargestellten Motive immer konsequenter durch ohne jemals in die Beliebigkeit abzudriften. Vielmehr bringt Steinbrecher das Ureigene und Dauerhafte der Natur zum Ausdruck.

 

12. Juli – 25. Oktober 2020:
Sammlung Bunte -  Expressionistische Meisterwerke des 20. Jahrhunderts

Seit nunmehr über 40 Jahren sammelt der gebürtige Papenburger Hermann-Josef Bunte Werke der westfälischen Expressionisten wie Hermann Stenner, Peter August Böckstiegel und Victor Tuxhorn, aber auch Werke des Stuttgarter Künstlers und Akademieprofessors Adolf Hölzel und dessen Schüler wie Willi Baumeister, Oskar Schlemmer und Johannes Itten. Aufgrund der einzigartigen Auswahl und der außergewöhnlichen Qualität der Kunstwerke gilt die Sammlung Bunte mittlerweile sowohl national als auch international als herausragende Sammlung der Klassischen Moderne.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen vor allem die Werke des 1914 im Alter von gerade 23 Jahren im Ersten Weltkrieg gefallenen Hermann Stenner. In lediglich fünf Jahren künstlerischen Schaffens schuf der junge Künstler ein beeindruckendes Oeuvre, das die außergewöhnliche Kreativität und rasante Entwicklung des jungen Künstlers eindrucksvoll darstellt.

Neben Hermann Stenners Werken werden auch Arbeiten des süddeutschen Hölzel-Kreis‘ und des westfälischen Expressionismus gezeigt. Die ca. 160 ausgestellten Werke spiegeln anschaulich eine der bedeutendsten und spannendsten Umbruchsphasen der Kunst des 20. Jahrhunderts wider und belegen eindrucksvoll, dass auch außerhalb der expressionistischen Epizentren wie Berlin und München Kunstgeschichte geschrieben wurde.

Gut Altenkamp

Reichhaltig ausgestattet und künstlerisch effektvoll durchgeformt schuf der Architekt Peter Pictorius das Herrenhaus Altenkamp 1728-1732 im holländisch-norddeutschen Barockstil mit einem imposantem Lustgarten als Sitz für den emsländischen Drosten.

Nach dem Erwerb 1981 und der Renovierung des Baudenkmals durch die Stadt Papenburg dienen die repräsentativen Räume als überregionales Ausstellungszentrum für kultur- und kunsthistorisch herausragende Ausstellungen.

Kontakt

Ausstellungszentrum Gut Altenkamp
Am Altenkamp 1
26871 Aschendorf
Telefon:
04962/6505 oder 04961/82340
gut-altenkamp@papenburg.de 
Facebook

 

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Montags geschlossen

Eintrittspreise

Erwachsene: 5 €
Auszubildende, Studenten: 3,50 €
Kinder 1,50 €

Anfahrt

Freundeskreis
Gut Altenkamp

Für das Gut Altenkamp kann sich Papenburg glücklich schätzen, einen engagierten Verein zu haben, der die Ausstellungen tatkräftig unterstützt: Den Freundeskreis Gut Altenkamp.