file:current:title

Die städtische Galerie

Die einst verlassenen Fabrikhallen der ehemaligen Meyerwerft wurden seit dem Jahr 1992 zu neuem Leben erweckt. Im Rahmen umfangreicher Renovierungs- und Umbaumaßnahmen entstand mit dem Forum Alte Werft ein kulturelles Zentrum für die Stadt Papenburg. Neben dem Theater, der Stadthalle und der Kunstschule Zinnober entstand in der 1. Etage die städtische Galerie. Sie ist mit ihrer fast 300m² großen Fläche ein vortrefflicher Raum für Kunstwerke aller Art. Neben regionalen Künstlern die hier ausstellen, finden auch die Kunststipendiaten der Emsländischen Landschaft einen Platz ihre Kunst zu präsentieren. 

Herzliche Einladung

Das neue Kunstschuljahr der Kunstschule Zinnober beginnt, wie immer, im September. Im Programmheft findet ihr wieder viele interessante und spannende Angebote für alle Altersgruppen.

 

 

Zum Auftakt der neuen Zinnobersaison laden wir sehr herzlich zur Eröffnung der Ausstellung ZEN-KER-MAL am 8.September um 18.00 Uhr in die Galerie des Forum Alte Werft ein.

In der Ausstellung sind Zendoodle Arbeiten von Rudolf Wohlgemuth, Keramikarbeiten von Margot Austermann und der Malort von Ilona Busch zu sehen und erproben. Die drei Künstler geben als neue Dozenten bei Zinnober Einblick in drei besondere künstlerische Sparten, die den Besucher einladen selbst kre-a(k)tiv zu werden.

Zugleich ist es die Einweihung des „Mobilen Ateliers“, dass in Kooperation mit dem Freundeskreis Gut Altenkamp gebaut wurde und in der Galerie erstmalig als „Malort“ zum Einsatz kommen wird.

Frau Carola Seelis, 2. Vorsitzende des Freundeskreises Gut Altenkamp, wird dazu ein paar Worte sprechen.

Beides findet im Rahmen von „ ÄPfEL, Ästhetisches Programm fürs Emsland“  statt und ist mit Mitteln des Landes Niedersachsen gefördert.

 

 

Für einen gemütlichen Kunstaustausch mit einem kleinen Gaumenschmaus wird gesorgt sein. Für den Ohrenschmaus freuen wir uns auf den Musiker Hans Sakowski mit seiner akustischen Konzertgitarre.

Ihr Ansprechpartner
Hinrichs, Eike
Papenburg Kultur
phone 04961 82310
print 04961 82314
email E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:
14 Uhr - 17 Uhr

und in den Pausen unserer 
Veranstaltungen