file:current:title

Papenburg kommt auf den Hund

Papenburg Kultur lädt am 20. Februar zum gemeinschaftlichen Foto. Dr. Viola Tallowitz-Scharf (2. v. r.) und Petra Wendholz (4. v. r.), freuen sich auf rege Beteiligung.

Vom 1. Mai bis 31. Juli wird im Ausstellungszentrum Gut Altenkamp in Aschendorf die Ausstellung „Wir kommen auf den Hund“ gezeigt. Im Vorfeld möchte Papenburg Kultur gern alle Hundebesitzer einladen, am Samstag, den 20. Februar um 14:00 Uhr ihren Hund/ihre Hunde im Rahmen eines Pressetermins und gemeinschaftlichen Fotos auf dem Gelände des Gutes Altenkamp zu präsentieren. Damit wird auf den Hund an sich als wichtiges unverzichtbares Mitglied der Gesellschaft hingewiesen und die Aktualität der Ausstellung betont. Das Foto wird anschließend in der Zeitung und im Internet veröffentlicht. „Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Hundebesitzer aus Aschendorf und Umgebung gemeinsam mit ihren Hunden an diesem Termin teilnehmen“, sagt Dr. Viola Tallowitz-Scharf, stv. Leitung der Kunstschule Zinnober. 

Die Ausstellung des Kupferstichkabinetts Staatliche Museen zu Berlin Stiftung Preußischer Kulturbesitz stellt Werke bekannter Künstler, wie Dürer, Tiepolo, Rembrandt und Picasso vom 16. Jahrhundert bis heute vor. Eine Vielfalt an verschiedenen Rassen, Funktionen als Nutz- und Arbeitstier sowie Hund-Mensch-Beziehungen werden in Aquarellen, Zeichnungen und Druckgrafiken zu sehen sein.

Nähere Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 04961-3829 oder unter kontakt(at)kunstschule-zinnober.de.