file:current:title

Fischsterben im Stadtparksee unter Eis

Im zugefrorenen See im Papenburger Stadtpark ist es in den vergangenen Tagen zu einem Fischsterben gekommen. Unter der noch etwa 5 bis 10 cm dicken Eisschicht sind große Mengen an toten Weißfischen und Karpfen zu erkennen.

Gründe für das Fischsterben sind voraussichtlich ein Sauerstoffmangel, bedingt durch die dicke Eisschicht und die darauf liegende Schneebedeckung. Zur Klärung der Ursache wird der Fachdienst Stadtentwässerung eine Wasserprobe analysieren.

Aufgrund der dicken Eisschicht ist eine Bergung der toten Fische aktuell nicht möglich. Abhängig von der Witterungslage werden die Fischkadaver in den kommenden Tagen geborgen.