file:current:title

Straßensperrungen zum Julimarkt und zur Braderie

Markt wird in die Braderie integriert – Sonntag öffnen die Geschäfte

Wegen des Julimarktes und der Braderie am 30. und 31. Juli müssen Teilbereiche des Splittings und der Umländerwiek im Zentrum Obenende für Kraftfahrzeuge gesperrt werden. Zudem werden an den Straßen rund um und auf dem Veranstaltungsgelände Haltverbote eingerichtet.

Voraussichtlich schon am Mittwoch wird die Pastor-Hilling-Straße ab dem Michaelisplatz gesperrt. Die Zufahrt ist dann nur noch über die Bödigestraße möglich. Am Freitag, 29. Juli, werden bereits ab 17.30 Uhr wegen des Aufbaus des Marktes die Umländerwiek zwischen Splitting und Michaelisplatz sowie der Splitting zwischen Bolwinsweg und Erste Wiek für Fahrzeuge gesperrt. Anwohner, deren Besucher sowie Geschäftskunden müssen ihre Fahrzeuge bis 18 Uhr aus dem Veranstaltungsbereich entfernt haben, damit der Aufbau der Braderie rechtzeitig beginnen kann. Sonntag - ab etwa 8 Uhr - wird zusätzlich der Splitting zwischen Bethlehem und Bolwinsweg gesperrt.

Erstmals in diesem Jahr wird der Julimarkt in die Braderie integriert. Die Schausteller werden ihre Karussells und Verkaufsgeschäfte überwiegend am Splitting aufbauen. Das Sicherheitskonzept sieht auch in diesem Jahr eine Einzäunung des Geländes für die Musikveranstaltung am Samstagabend ab ca. 17 Uhr vor. Sonntag wird der gesamte Veranstaltungsbereich wieder geöffnet und um einen großen Floh- und Trödelmarkt am Splittingkanal erweitert.

Die Geschäfte im Veranstaltungsbereich öffnen ihre Türen von 13 bis 18 Uhr.