file:current:title

Neugestaltung des Rathaus-Umfeldes in Papenburg: Wettbewerbsergebnisse werden ausgestellt

In Papenburg stehen im Umfeld des historischen Rathauses umfangreiche und raumprägende Veränderungen an. Der Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes durch die Stadtverwaltung und der geplante Neubau des Marien Hospitals, welcher eine Neuausrichtung des Haupteingangs zur Rathausstraße vorsieht, strukturieren das Stadtbild in Zukunft um.

Die Wettbewerbsergebnisse können im historischen Rathaus in Papenburg betrachtet werden.

Um diesen Veränderungen gerecht zu werden, hat die Stadt Papenburg im Jahr 2023 den Wettbewerb „Stadteingang Süd“ initiiert. Landschaftsarchitektur- und Freiraumplanungsbüros waren eingeladen, innovative Entwürfe für die Neugestaltung dieses Bereichs zu entwickeln. Fünf Büros haben sich an diesem kreativen Prozess beteiligt. Ein Preisgericht, bestehend aus externen Fachpreisrichtern, der Bürgermeisterin Vanessa Gattung, Vertreterinnen und Vertretern der politischen Fraktionen, der Verwaltung, Fachbehörden und des Marien Hospitals, diskutierte und bewertete im November letzten Jahres die eingereichten Entwürfe. Anschließend vergaben sie die Platzierung.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, die Wettbewerbsbeiträge im Treppenhaus des historischen Rathauses (Hauptkanal rechts 68-69) zu besichtigen. Vom 29. Januar bis zum 12. Februar können Interessierte zu den allgemeinen Öffnungszeiten das Rathaus besuchen. Diese Ausstellung bietet die Gelegenheit, einen ersten Einblick möglicher Gestaltungen des Rathausumfeldes zu erhalten. Darüber hinaus sind die Beiträge auch digital auf der Webseite der Stadt Papenburg einsehbar (Link). Die Ergebnisse des Wettbewerbs bilden die Grundlage für die weitere Planung und Realisierung des Rathausumfeldes.