file:current:title

Papenburg erneut als Fairtrade-Town zertifiziert – Engagement für fairen Handel und Nachhaltigkeit

Die Stadt Papenburg ist erneut als Fairtrade-Town rezertifiziert.

„Die Auszeichnung als Fairtrade Stadt prägt schon seit vielen Jahren die DNA der Stadt Papenburg. Diese Auszeichnung schärft von Jahr zu Jahr unser Bewusstsein für fairen Handel und wie wir unseren Teil dazu beitragen können. Ich bedanke mich herzlich bei der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town sowie bei unseren Kolleginnen Bettina Schlereth und Tatjana Merkel für die hervorragende Arbeit“, betont Bürgermeisterin Vanessa Gattung in Bezug auf die Auszeichnung Fairtrade-Town.

Seit der ersten Auszeichnung im Jahr 2020 hat Papenburg stetig Fortschritte gemacht, um die fünf notwendigen Kriterien erneut zu erfüllen. Diese beinhalten die politische Akzeptanz durch einen Beschluss des Rates (Beschluss am 21. Juni 2018 gefasst), den Einsatz von fair gehandeltem Kaffee und Orangensaft im Bürgermeisterinnenbüro, die Bildung einer aktiven Steuerungsgruppe, die Einbindung von mindestens acht Geschäften, vier Gastronomiebetrieben und Bildungs- und Kircheneinrichtungen sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Am 30. Januar würdigte die Bürgermeisterin zusammen mit der Steuerungsgruppe Fairtrade im historischen Rathaus die erneute Zertifizierung und übergab die Urkunde an die Vorsitzende der Steuerungsgruppe, Gertrud Schomaker.

„Der unermüdliche Einsatz der Steuerungsgruppe zeigt, dass Papenburg motiviert ist, sich weiterhin für fairen Handel auf lokaler Ebene einzusetzen und die Bürgerinnen und Bürger zu ermutigen, fair gehandelte Produkte zu unterstützen. Dieses Engagement ist ein wesentlicher Teil unserer Bemühungen, eine nachhaltigere und gerechtere Welt zu fördern“, fassten Bettina Schlereth und Tatjana Merkel als Koordinatorinnen im Nachgang an die offizielle Übergabe zusammen.

Papenburg ist eine von über 860 Fairtrade-Towns in Deutschland. Weitere Informationen zum Fairtrade-Engagement der Stadt Papenburg gibt es auf der Webseite der Stadt Papenburg unter „Unsere Stadt“.