file:current:title

JUZ-TV trifft Thorsten Sträter

Foto: Stadt Papenburg BU: Die JUZ-TV Reporter Kenneth, Anna, Niklas, Malina und Conrad (v.l.n.r.) trafen den bekannten TV-Komiker Torsten Sträter (Bildmitte) in der Lingener Emslandarena.

Am Samstag, den 23. März 2024, trat der bekannte TV-Komiker, Kabarettist, Schriftsteller und Synchronsprecher Torsten Sträter, in der ausverkauften Lingener Emslandarena vor 3.500 Besucherinnen und Besuchern auf. Bevor es für den Mann mit der dunklen Stimme und der schwarzen Mütze auf die Bühne ging, hatte die Papenburger Jugend-TV-Redaktion „JUZ-TV“ aus dem Jugendzentrum Papenburg die Gelegenheit, Torsten Sträter ein gutes Dutzend Fragen zu stellen.

 

Parallelen zwischen Stäter und den Jugendlichen 

Der 57-jährige Sträter zählt zu den erfolgreichsten Komikern des Landes, der auch aufgrund seiner Teilnahme an dem bekannten Streaming-Format „Last One Laughing“ von Amazon Prime, einen hohen Bekanntheitsgrad bei den jugendlichen Zuschauerinnen und Zuschauern genießt. Mit seiner aktuellen Tour unter dem Titel „Mach mal das große Licht aus“ thematisiert der gebürtige Dortmunder seine Kindheit und Jugend. Sträter, wie immer mit schwarzer Beanie Mütze gekleidet, überzeugte das Publikum mit seinem von Fans geschätzten, intelligenten und eloquenten Wortwitz, bei dem die Zuschauer*innen das Gefühl haben, er hat drei Sachen gleichzeitig im Kopf. Seine Jugendzeit ist genau das passende Thema für JUZ-TV: „In dem Interview hat die Redaktion versucht, Parallelen zwischen den Lebenswelten des 15-jährigen Sträters und den Jugendlichen der Redaktion aufzuzeigen. Dabei kommen tolle Gespräche zustande“, erzählt Medienpädagoge Ragnar Wilke, der das JUZ-TV anleitet. Die Redaktion hat sich intensiv auf das Interview vorbereitet, was vom TV-Profi Sträter mehrfach lobend anerkannt wurde.

 

JUZ-TV als Ort der Kreativität 

Die aktuelle JUZ-TV Redaktion arbeitet seit über 15 Monaten im neu renovierten TV-Studio zusammen und hat dort viel gelernt. Das Jugendzentrum dient für JUZ-TV als Ausgangs- und Treffpunkt von Aktivitäten mit Medien. Das JUZ-TV-Studio, der Regieraum und der Besprechungsraum sind Räume innerhalb des Zentrums, in denen sich aktuell über 40 Jugendliche engagieren. Sie haben dort die Möglichkeit erhalten, Medienkompetenz zu erlangen, eine der wichtigsten Aufgabenfelder innerhalb der aktuellen Jugendarbeit. JUZ-TV dient als Ort der Kreativität mit attraktiven Angeboten für Jugendliche, damit diese nicht nur Medien passiv konsumieren, sondern aktiv und kreativ mit neuen Medien und den darin verarbeiteten gesellschaftlichen Themen umgehen lernen. Medien werden so als partizipatives, emanzipatorisches und künstlerisches Kommunikationsmittel genutzt. Jugendliche treffen sich hier, um interessenbasierte Produktions- und Redaktionsteams zu bilden, in denen TV-Beiträge vorbereitet, aufgenommen und veröffentlicht werden.

 

Die Redaktion hat die Ausgabe gleich am nächsten Tag im Jugendzentrum geschnitten, die Sprechertexte und Moderationen geschrieben und aufgenommen, sowie in den sozialen Medien auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht. Die 27-minütige Sendung mit Torsten Sträter ist ab sofort unter www.youtube.com/JUZTVPapenburg

 

Hier gehts direkt zum Video