file:current:title

Bauarbeiten an der Bahnspange – Teile des Kauflandparkplatzes gesperrt

Am Montag starten auf dem Kaufland-Parkplatz direkt an der Straße „An der Alten Werft“, der sogenannten Bahnspange, Bauarbeiten zur Bodensanierung. „Wir werden bis zu 300 Tonnen Bodenaustausch machen müssen, um dort kontaminierte Erde zu entsorgen. Der Bereich wird dann wieder mit Mutterboden verfüllt“, erklärt dazu Holger Stell, Leiter des Fachbereichs Tiefbau. Für die Arbeiten werden Teile des Kauflandparkplatzes an der Bahnspange gesperrt.

„Wir werden dort das Pflaster aufnehmen müssen, um den Bodenaustausch durchzuführen. Die Arbeiten und damit die eingeschränkten Parkmöglichkeiten werden rund zwei bis drei Wochen dauern“, so Stell weiter. Der Verkehr auf der Bahnspange selbst werde aber nicht beeinträchtigt. „Hier wird es keine Sperrungen geben, allerdings erhöhten Baustellenverkehr.“ Geplant waren die Arbeiten im Zuge der Erstellung der Verlängerung „An der Alten Werft“ ohnehin. Allerdings konnte man aufgrund der begrenzten Parkplatzkapazitäten im vergangenen Jahr während der Landesgartenschau dort nicht arbeiten.