file:current:title

Apfel im Quadrat

Das Thema Apfel bietet viel Raum für kreative Vielfalt in der Kunst.

„Am 14. Oktober von 14 bis 18 Uhr möchten wir alle Interessierten zu unserem Familientag ‚Malen im Quadrat‘ in die Galerie im Forum Alte Werft einladen“, sagt Petra Wendholz, Leiterin der Kunstschule Zinnober, „Das eine solch spannende und vielfältige Ausstellung zum Thema Apfel entstehen kann ist einfach toll.“

In der Galerie beginnt an diesem Tag die Ausstellung „Apfel im Quadrat“. Menschen aller Altersgruppen und Lebensbereiche arbeiten zum gemeinsamen Thema „Apfel“. Die Besonderheit: alle Arbeiten werden anonym präsentiert. Jeder Betrachter ist aufgefordert, sich selbst ein Urteil über die Werke zu bilden. Aus der Anonymität gehoben werden die Werke erst bei der Finissage.

 

"Äpfel in jeglicher Form"

„Ziel ist es, eine Ausstellung zu gestalten, in der gemalte, gezeichnete, collagierte, gedruckte oder geschriebene Äpfel in jeglicher Form auf den gleichen quadratischen Formaten gezeigt werden“, erklärt Petra Wendholz, „Das Papier stellt die Kunstschule zur Verfügung. Nirgendwo soll der Name des einzelnen Teilnehmers erscheinen. Niemand soll voreingenommen ein Bild betrachten. Es wird eine anonyme Ausstellung, die wöchentlich durch weitere Bilder und ihre Besucher wächst. ‚Apfel im Quadrat‘ wirft die Frage auf:  Wie bewerte ich Bilder, wenn ich nichts über den Maler weiß?“, so Wendholz weiter.

Führungen und Gesprächsangebote sollen den Austausch darüber in Gang bringen. Die Kunstschule Zinnober lädt zudem alle ein, selbst ein Bild im Format 40 mal 40 Zentimeter in der Galerie zu gestalten und mit auszustellen. Dadurch soll die Ausstellung stetig wachsen, sich verändern und an Vielfältigkeit gewinnen. Weitere Informationen unter 04961-3829 oder unter kunstschule-zinnober(at)papenburg.de.